Katholiken

An alle Katholiken: Habt ihr nie den Psalm 1153 Aber unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen was er will.
4 Jener Götzen aber sind Silber und Gold, von Menschenhänden gemacht.
5 Sie haben Mäuler, und reden nicht; sie haben Augen und sehen nicht;
6 sie haben Ohren, und hören nicht; sie haben Nasen und riechen nicht;
7 sie haben Hände, und greifen nicht; Füße haben sie, und gehen nicht; sie reden nicht durch ihren Hals.
8 Die solche machen, sind ihnen gleich, und alle, die auf sie hoffen.
9 Aber Israel hoffe auf den Herrn! Der ist ihre Hilfe und Schild.
gelesen?

Unser Gott ist im Himmel und er kann schaffen was er will. In 2. Mose 20 sagt Gott selbst, dass es verboten ist Bilder anzubeten und zu küssen oder Statuen und alles was von Menschenhänden gemacht ist. Das ist nicht Gott und kann uns Menschen nicht helfen, also Bilder ist verboten zu beten und zu küssen, denn das ist eine Beleidigung für Gott, weil Gott kein Bild ist oder eine Holzstatue oder habt ihr nie gelesen in Jeremia 2, 27?:

27 die zum Holz sagen: Du bist mein Vater; - und zum Stein: Du hast mich gezeugt. Denn sie kehren mir den Rücken zu und nicht das Angesicht. Aber wenn die Not hergeht, sprechen sie: Auf, und hilf uns!

Gott ist Geist (Johannes 4, 24)

Im Alte Testament, als Mose auf dem Berg ging, dann fing Aaron, der Bruder von Mose, aus Gold eine Kuh zu machen, als einen sichtbaren Gott und die Menschen wollten immer einen sichtbaren Gott haben, aber Gott wurde voller Zorn, weil sie die Kuh angebetet haben und nicht den allmächtigen Gott der Himmel und Erde geschaffen und sie aus Ägypten raus geführt hat und in der Wüste versorgt hat.

Also warum beten die Katholiken die Bilder an und küssen dem Papst die Hand. Was soll das? Gott gehört die Ehre und nicht dem Papst oder irgend einem Priester, denn alle Menschen sind gleich und Jesus hat gesagt ihr seit alle Brüder und der größte soll der kleinste sein und wer sich erhört der wird erniedrigt werden. Was ich nicht verstehen kann ist, dass die Menschen, also die Katholiken dem Priester die Sünden bekennen sollen und beichten, als ob der Priester Gott wäre.

Ich frage mich wer ist der Richter der Welt und wer kann Sünden vergeben außer Gott selbst und in der Bibel steht geschrieben, dass wenn jemand sündigt, dass wir den Fürsprecher haben, Jesus Christus, bei den Vater. Les mal in der Bibel im neuen Testament im ersten Brief des Johannes 2, 11 Meine Kindlein, solches schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist. also heißt es wir sollen Jesus bitten und ihm die Sünde bekennen und nicht dem Priester. Halleluja!

Jesus ist der Retter und nicht der Priester, Jesus ist am Kreuz für unsere Sünden gestorben und nicht der Priester und Jesus kann nur die Sünde vergeben, Halleluja!

Dann sagen die Priester und die Katholiken Maria Mutter Gottes.

Ein gewaltiger Irrtum, wie kann Gott eine Mutter haben? Und wenn Gott eine Mutter hätte, dann muss Gott auch einen Vater haben und so weiter, das ist nicht die Wahrheit!

Eine Frage an die Priester, wir lesen im erste Buch Mose: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde und die Erde war wüst und leer! Nun wo ist jetzt Maria an der Stelle, wenn sie die Mutter Gottes ist? Ein Beispiel: die Mutter ist immer älter als der Sohn, oder? Ja! Wenn Maria die Mutter Gottes wäre, dann musste ja Maria, den Himmel und die Erde geschaffen haben. Das ist nicht die Wahrheit. Gott ist der Schöpfer des Himmels und der Erde und Gott hat auch den Menschen geschaffen, Halleluja! Weil Gott ist Geist und Geist kann nicht geboren werden von einem Menschen.

Maria ist also Mutter von dem Fleisch und Maria hatte das Fleisch geboren und das Fleisch nennt sich Sohn Gottes, Immanuel, Mensch und Gott in einen Person, also Maria ist die Mutter Jesus, aber nicht die Mutter von Geist. Denn der Geist ist Gott und das Fleisch ist der Sohn Gottes.

In Johannes 1, 1:

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

Und nicht vergessen das Wort ist Geist, und Geist ist Gott. Johannes 14, 10:

10 Jesus sagt: Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst aus. Der Vater aber, der in mir wohnt, der tut die Werke!

Also damit meint Jesus den Geist der in ihm wohnt und der Geist ist Gott der Vater selbst. Les mal in 2. Korinther 5, 19:

19 Denn Gott war in Christus…

und Römer 14, 11:

11 denn es steht geschrieben: So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir wird sich jedes knie beugen, und jede Zunge wird Gott bekennen.

Also warum soll der Priester meine Sünde wissen, er kann mir sowieso nicht vergeben, weil er selber ein Sünder ist und selber Hilfe und Vergebung von Gott braucht und seine knien vor dem Herrn beugen muss und selber Hilfe braucht. Wie kann er uns also helfen? GARNICHT, WEIL ER NICHT GOTT IST, sondern genau ein Sünder wie wir, wie alle Menschen, nur Gott kann Sünde vergeben, Halleluja.

Also, es bleibt das Jesus der Retter ist und nicht Maria oder der Papst, oder der Priester. Jesus hat die Sünde der Menschheit getragen und nur er kann retten und sonst keiner anderer. Lies Apostelgeschichte 2, 21:

21 Und es soll geschehen: jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.

In Apostelgeschichte 16, 31:

31 Sie sprachen: Glaube an den Herrn Jesus Christus, so wirst du und dein Haus gerettet werden, Halleluja!

Also nicht an Maria oder an Papst oder an Priester, sondern an den Retter dieser Welt.

Und sein Name ist über alle Namen, es ist der heilige Name, es ist der Name der die Dämonen zu zittern bringt, es ist der Name der mächtiger ist als der Krebs und Blindheit und mächtiger ist als jede Krankheit und sein Name ist Jesus Jesus Jesus Christus von Nazareth, Halleluja! es gibt viele Zeugen die es bestätigen können, dass der Name Jesus in ihren Leben Heilung und Rettung gebracht hat, Halleluja! Gelobt und gepriesen sei der Name des Herrn Jesus Christus für immer und ewig. Amen!